zertifikat

Vorbereitung für den Fundamentbau im Windpark Groß Hilligsfeld

Mit dem Aushub der Baugrube beginnt nun der Aufbau der Fundamente. Anschließend wird mittels einer Betonpumpe Beton in die Baugrube eingelassen und eine rund 10 cm dicke Sauberkeitsschicht eingefüllt. Diese Sauberkeitsschicht schützt den Untergrund vor äußeren Umwelteinflüssen wie beispielsweise Regen. Auf diese Sauberkeitsschicht wird im mittleren Bereich eine Betonplatte gegossen - die sogenannte Bodenplatte. Sie stellt einen Teil der Gründung der Windenergieanlage dar und schützt den Fundamentkeller vor Wassereintritt. Sobald die Bodenplatte ausgehärtet ist, wird die Stahlbewehrung geflochten. Danach beginnt die Verfüllung mit Beton.

Geogitter wird in der Baugrube ausgelegt.