zertifikat

Rüttelstopfverdichtung und Amphibienschutzzaun im Windpark Afferde

Die Zuwegung und Kranstellfläche im Windpark Afferde sind errichtet. Inzwischen wurden auch die bodenverbessernden Maßnahmen fertiggestellt, damit der Boden die ausreichende Tragfähigkeit erhält. Dazu wurden in die lastaufnehmenden Bereiche des Baugrunds sogenannte Rüttelstopfsäulen eingebracht. Dabei verdrängt ein Schleusenrüttler seitlich das Erdreich bis auf den tragenden Grund. Der entstandenen Hohlraum wird dann beim Herausziehen mit geeignetem Zugabematerial, meist Kies oder Schotter, verdichtend auffüllt. Unter dem Fundament mit einem Durchmesser von 21,50 Metern wurden so rund 140 dieser Rüttelstopfsäulen bis zu 8 Metern Tiefe eingebracht. Weitere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie auf der Website der Firma Keller Grundbau GmbH.


Zurzeit wird die Baugrube ausgehoben. Der Beginn für die Fundamentarbeiten ist für die nächsten Wochen geplant. Für die gesamten Bauzeit wurde im Windpark Afferde ein 300 Meter langer Amphibienschutzzaun errichtet. Dieser Zaun gewährleistet, dass die geschützte Zauneidechse durch die Baustelle nicht gefährdet wird. Des Weiteren wird das gesamte Bauvorhaben im Rahmen einer ökologischen Baubegleitung überwacht, damit die Einhaltung der festgelegten Auflagen aus Umweltsicht sichergestellt werden.

Rüttelstopfverdichtung

Aushub der Baugrube

Amphibienschutzzaun