zertifikat

Energiewende live im Windpark Groß Hilligsfeld

Knapp 200 Besucher feierten bei strahlendem Sonnenschein die Einweihung der beiden Windparks Afferde und Groß Hilligsfeld. Die Landwind-Gruppe lud die Besucher zu einer virtuellen Besichtigung des Maschinenhauses ein und öffnete eine Windenergieanlage zum Anfassen.

 

Landwind Geschäftsführer Alexander Heidebroek begrüßte die Gäste und wies darauf hin, dass der Klimawandel bittere Realität sei. „Es ist höchste Zeit, dass wir alle etwas ändern. Die Windparks Groß Hilligsfeld und Afferde sind ein weiterer Schritt in Richtung Energiewende und Klimaschutz“, ist sich Heidebroek sicher. Zudem habe sich die Windenergie zu der kostengünstigsten Alternative für eine klimafreundliche Stromproduktion gemausert, so der Geschäftsführer. Auch Christian Campe von der Stadt Hameln sowie BWE-Geschäftsführer Carlo Reeker freuten sich über die erfolgreiche Umsetzung der beiden Windparks. Unterschiedlichste Maßnahmen gewährleisten eine breite Akzeptanz der vier Windenergieanlagen: jährlich fließen mindestens 15.000 Euro in zwei Bürgerstiftungen, die das soziokulturelle Leben vor Ort fördern, 95 Prozent der Gewerbesteuer fallen in den Gemeinden vor Ort an und ab Ende des Jahres besteht die Möglichkeit sich an der Energiegenossenschaft „LandEnergie Bürger eG“ zu beteiligen. Die Landwind-Gruppe bleibt über die gesamte Betriebszeit der Ansprechpartner vor Ort. „Wir verkaufen die Windparks nicht weiter. Und wir würden uns freuen, wenn Sie weiterhin so viel Interesse an den Windenergieanlagen haben, wie in der Bauzeit. Wir öffnen immer gern unsere Wind-Türen für Sie“, verspricht Heidebroek.

 

 

Anschließend erwartete die Besucher ein buntes Programm. Es konnte eine Windenergieanlage von innen besichtigt und mit einer 3-D Brille ein Maschinenhaus virtuell besucht werden. Ein Archäologe stellte seine Funde aus der Bauphase vor. Während die Band Tonefish die Besucher musikalisch unterhielt, konnten die Kinder mit der Grundschule Hameln-Rohrsen Windmühlen basteln, Drachen steigen lassen, sich von einem Clown Ballontiere wünschen und sich auf der Hüpfburg vergnügen.

 

 

Die vier Windenergieanlagen vom Typ N131/3300 des Herstellers Nordex produzieren jährlich rund 29 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie, sparen dabei rund 22.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein und versorgen rein rechnerisch knapp 20.000 Menschen.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Windparks eingeweiht

Die Besucher nutzten die Möglichkeit eine Windenergieanlage von innen zu besichtigen

Knapp 200 Besucher lauschten der Rede von Alexander Heidebroek

Erfolgreiche Einweihung v.l. BGM Groß Hilligsfeld Friederich Baltruschat, Christian Campe Stadt Hameln, Alexander und Bärbel Heidebroek, MdL Dirk Adomat, Carlo Reeker BWE