Windparks

Mit den von uns betreuten Windenergieanlagen produzieren wir jährlich ca. 350 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie. Genug Strom, um 100.000 Haushalte mit Erneuerbarer Energie versorgen.

 

Von allen Erneuerbaren Energieträgern liefert die Windenergie den größten Beitrag zum Klimaschutz. Allein durch die Stromerzeugung, der von Landwind betreuten Windparks können jährlich Treibhausgase in Höhe von rund 271.250 t CO2-Äquivalente vermieden werden. Der spezifische Vermeidungsfaktor beträgt ca. 775 g CO2-Äquivalent/kWh. Aufgrund des emissionsfreien Anlagenbetriebs trägt der Ausbau der Windenergie an Land aber auch zur Reduktion sonstiger Schadstoffe bei (BMU 2014).

 

Technik

Bisher haben wir in unseren Windparks Windenergieanlagen der Firma Enercon, GE Wind Energy und Nordex errichtet. 

 

Die Enercon GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen. Charakteristisch für  Enercon ist das getriebelose Anlagenkonzept. Der Rotor treibt hierbei getriebelos über die Rotorwelle direkt den Läufer des Ringgenerators an.

 

GE Wind Energy GmbH ist die Windenergiesparte von General Electric und einer der Weltmarktführer in den Bereichen Energieerzeugung und Technologien für die Energieverteilung. Wie bei den meisten Windenergieanlagenherstellern ist hier die Rotornabe über einen Getriebestrang mit dem Generator verbunden.

 

Die Nordex SE gehört mit ihren Marktanteilen, genau wie Enercon und GE, zu den weltweit 10 größten Windenergieanlagenherstellern. Wie bei GE wird die Rotornabe über einen Getriebstrang mit dem Rotor verbunden.