Erste Wegebaumaßnahmen im Windpark Oerzen

Die Landwind-Gruppe errichtet zurzeit zwei Windenergieanlagen in der Gemarkung Oerzen im Landkreis Lüneburg. In der vergangenen Woche haben die Wegebauarbeiten begonnen. Die Inbetriebnahme der beiden Windenergieanlagen ist im Herbst 2017 geplant.

 

Die Wegebauarbeiten übernimmt die regional ansässige Firma Hohensee OHG aus Ebstorf. Die Erschließung des Windparks erfolgt über die Oerzer Straße zwischen den Orten Oerzen und Südergellersen. Im Frühjahr beginnen die Fundamentarbeiten. Anschließend werden die Türme der Windenergieanlagen errichtet. Der letzte Schritt ist dann die Montage des Maschinenhauses und des Rotors. Ab Herbst 2017 werden die beiden Windenergieanlagen jährlich rund 16 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie produzieren. Genug Strom, um rechnerisch circa 13.000 Menschen im Jahr zu versorgen. Gleichzeitig spart der Windpark Oerzen dabei circa 12.000 Tonnen CO2 ein.

 

Die Nennleistung der Windenergieanlagen vom Typ N131/3300 des Herstellers Nordex beträgt jeweils 3,3 Megawatt. Mit einer Nabenhöhe von 134 Meter und einem Rotordurchmesser von 131 Metern, erreichen die Windenergieanlagen eine Gesamthöhe von knapp 200 Metern.

   
« zurück